Gebührentafel

Archiv-Gebührentafel

Veröffentlichung gemäß § 18 Abs. 4 Archivbenutzungs- und Gebührenordnung vom 17. Februar 2004 (KABl 2004, S. 75 – RS 944)
 

Auf Grund des § 18 Abs. 4 Archivbenutzungs- und Gebührenordnung vom 17. Februar 2004 
(KABl 2004 S. 75 – RS 944) gibt das Landeskirchenamt auf Vorschlag des 
Landeskirchlichen Archivs nachfolgende Gebührentafel bekannt:
 

Gebührentafel

für die Benutzung der kirchlichen Archive im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Stand: 1. Oktober 2010

 

I. Allgemeine Gebührensätze

1. Für mündliche oder schriftliche Fachauskünfte einschließlich Abschriften, Übersetzungen fremdsprachiger Texte sowie das Anfertigen von Regesten und
Erstellen von Gutachten betragen die Gebühren je angebrochene Viertelstunde Zeitaufwand:
16,00
Euro
2. Unabhängig von den vorgenannten Gebühren gelten bei persönlicher Benutzung für private Zwecke, die nicht gebührenfrei nach § 20 Archivbenutzungs-
und Gebührenordnung sind: Für einen Tag
10,00
Euro
3. Weitere Leistungen:
 
a) Beglaubigung von Abschriften, Fotokopien und Rückvergrößerungen, die das Archiv selbst herstellt, ohne Rücksicht auf die anderen Gebühren
und die Zahl der Seiten
5,00 Euro
b) Urkunden:
 
aa) Ausstellung einer Urkunde mit Beglaubigung
10,00
Euro  
bb) Beglaubigung eine Dokumentes
5,00 Euro
4. Reproduktionen
 
4.1. Papierkopien, die das Archiv anfertigt:
 
DIN A 4
0,60 Euro
DIN A 3
1,20 Euro
Formatänderungen bewirken einen Aufschlag von 50% auf den Preis der jeweiligen Kopie.
 
4.2. Papierkopien aus Büchern ab 1901 (19. Jhd. mit Ausnahmegenhmigung) im Landeskirchlichen Archiv in Selbstbedienung
 
4.2.1. Kopiegröße DIN A 4
 0,15 Euro
4.2.2. Kopiegröße DIN A 3 (wenn technisch möglich)
0,40 Euro
4.3. Rückvergrößerungen von Mikrofiches (je nach technischen Möglichkeiten):
 
4.3.1. nur DIN A 4 in Selbstbedienung nach schriftlichem Antrag
2,00 Euro
Die Anzahl der Kopien wird auf höchstens zehn (10) pro Benutzer/-in und Benutzungstag begrenzt.
 
4.3.2. Wird für Kopien nach Ziffer 4.3.1. die Dienstleistung des Archivs beansprucht, obwohl die Möglichkeit der Selbstbedienung gegeben ist bzw. war,
wird zusätzlich eine Grundgebühr von Euro 10,00 (zehn) erhoben.
 
4.4. Digitalkopien mit dem Buchscanner im Landeskirchlichen Archiv:
 
4.4.1. Grundpreis nach Speicherformat
 
JPG-Format
0,50 Euro
TIFF-Format
2,00 Euro
4.4.2. Abspeichern auf externem Datenträger (pro Datenträger)
 
CD/DVD
10,00
 Euro
4.4.3. Bildnachbearbeitung, falls erforderlich oder gewünscht, je angefangene Viertelstunde
 10,00
 Euro
4.4.4. Zusenden von Digitalkopien über das Internet, je nach den technischen Möglichkeiten (ohne Bearbeitung) pro E-Mail:
3,00 Euro
4.4.5. Ausdrucke von Digitalkopien:
 
4.4.5.1. Farbdruck mit dem Tintenstrahldrucker (pro Kopie)
 
DIN A 4 Farbdruck mit dem Tintenstrahldrucker

10,00
Euro

DIN A 3 Farbdruck mit dem Tintenstrahldrucker
20,00
Euro
4.4.5.2. Graustufendruck mit dem Laserdrucker (pro Kopie)
 
DIN A 4 Graustufendruck mit dem Laserdrucker
0,60 Euro
DIN A 3 Graustufendruck mit dem Laserdrucker
1,20 Euro
4.5. Fotoaufträge (analog wie digital) werden an eine geeignete und zuverlässige Fachfirma hinausgegeben. Für den Verwaltungsaufwand wird eine Gebühr
in Höhe von 5% der Rechnungssumme erhoben.
 



1. Schwarz-Weiß-Reproduktionen: Euro
1.1. einmalige Veröffentlichung 
1.1.1. bis 2500 Exemplare20,00
1.1.2. mehr als 2500 Exemplare30,00
1.1.3. unbeschränkte Veröffentlichung (auch Internet)75,00
1.2. Plakate150,00
1.3. in der Presse, in Film und Fernsehen50,00
1.4. auf Bucheinband60,00
2. Farbreproduktionen: 
2.1. einmalige Veröffentlichung 
2.1.1. bis 2500 Exemplare40,00
2.1.2. mehr als 2500 Exemplare60,00
2.1.3. unbeschränkte Veröffentlichung (auch Internet)150,00
2.2. auf Schallplatten- und CD-Hüllen etc.250,00
2.3. auf Großplakat und Kunstblatt im Großformat250,00
2.4. in der Presse, in Film und Fernsehen150,00
mit Weltrechten500,00
2.5. auf Bucheinband150,00
3. Zustimmung zur Verwertung von Kinofilmen (bzw. Ausschnitten daraus): 
im Fernsehen à Filmmeter 35-mm-Film50,00
(ca. 11 m entsprechen 1 Minute vom Band) 
4. Besondere Fälle: 
In besonderen Fällen können vereinbarungsgemäß höhere Gebühren gefordert werden. Bei Publikationen mit wissenschaftlichem,
heimatkundlichem, familiengeschichtlichem oder unterrichtlichem Zweck und einer Auflage bis zu 1000 Exemplaren sowie bei
Veröffentlichungen, die im Interesse des Archivs liegen, wird keine Gebühr erhoben.
 

 

II. Zuschläge und Ermäßigungen 

1. Die nach Abschnitt I, Ziffer 1 und 2 zu erhebenden Gebühren erhöhen sich um 25%, wenn
mit den Forschungen nachweislich gewerbsmäßige Zwecke verfolgt werden. Dasselbe gilt
für die Gebühren in Abschnitt I, Ziffer 2 bei übermäßiger Beanspruchung des Archivs.
2. Die nach Abschnitt I, Ziffer 4 zu erhebenden Gebühren erhöhen sich pro Auftrag bei
mehr als 30 Reproduktionen (Kopien) um 25%, bei mehr als 60 Reproduktionen (Kopien) um
50% der Summe für den gesamten Auftrag.
3. Eilaufträge von Reproduktionen (Abschnitt I, Ziffer 4) können in besonderen Fällen nach
Absprache kurzfristig erledigt werden. Sie sind auf dem Bestellschein mit dem Vermerk
„Eilauftrag“ zu kennzeichnen und werden mit einem Aufschlag von 50% belegt. Anderweitig
notierte Termine gelten als unverbindlich.
4. Für Schüler und Studenten (Nachweis erforderlich) ermäßigen sich die Gebühren nach
Abschnitt I, Ziffer 4 um 50%. Diese Ermäßigung kann auch wissenschaftlichen Instituten,
kirchlichen und anderen Institutionen gewährt werden, wenn Gegenseitigkeit gewährleistet ist.
5. Die Leitung des jeweiligen Archivs kann Gebühren nach Abschnitt I ermäßigen oder von
der Erhebung ganz absehen, wenn dies mit Rücksicht auf die wirtschaftlichen Verhältnisse
oder sonst aus Billigkeitsgründen geboten erscheint.

III. Auslagen 

1. Die Kosten für Verpackung und Porto werden gesondert berechnet.
2. Als Ersatz für die Bankspesen bei Überweisung bzw. Scheckeinreichung aus dem Ausland
wird eine Auslagenpauschale in Höhe von Euro 10,-- erhoben.
3. Die Preise vom Archiv beauftragter externer Firmen werden unbeschadet zusätzlicher
Zuschläge (Abschn. I Ziffer 5.5.) unverändert an die Antragsteller/-innen weitergegeben. Auf
Aushändigung des Original-Negativs besteht kein Anspruch.

IV. Gebühren für die Zustimmung zur Veröffentlichung  

1.Schwarz-Weiß-Reproduktionen:
1.1. einmalige Veröffentlichung
1.1.1. bis 2500 Exemplare Euro 20,--
1.1.2. mehr als 2500 Exemplare Euro 30,--
1.1.3. unbeschränkte Veröffentlichung (auch Internet) Euro 75,--
1.2. Plakate Euro 150,--
1.3. in der Presse, in Film und Fernsehen Euro 50,--
1.4. auf Bucheinband Euro 60,--
2. Farbreproduktionen:
2.1. einmalige Veröffentlichung
2.1.1. bis 2500 Exemplare Euro 40,--
2.1.2. mehr als 2500 Exemplare Euro 60,--
2.1.3. unbeschränkte Veröffentlichung (auch Internet) Euro 150,--
2.2. auf Schallplatten- u. CD-Hüllen etc. Euro 250,--
2.3. auf Großplakat und Kunstblatt im Großformat Euro 250,--
2.4. in der Presse, in Film und Fernsehen Euro 150,--
mit Weltrechten Euro 500,--
2.5. auf Bucheinband Euro 150,--
3. Zustimmung zur Verwertung von Kinofilmen (bzw. Ausschnitten daraus):
im Fernsehen á Filmmeter 35mm-Film Euro 50,--
(ca. 11 m entsprechen 1 Minute vom Band)
4. Besondere Fälle:
In besonderen Fällen können vereinbarungsgemäß höhere Gebühren gefordert werden.
Bei Publikationen mit wissenschaftlichem, heimatkundlichem, familiengeschichtlichem oder
unterrichtlichem Zweck und einer Auflage bis zu 1000 Exemplaren sowie bei
Veröffentlichungen, die im Interesse des Archivs liegen, wird keine Gebühr erhoben.

V. Anwendungsregel 

Wird in dieser Gebührentafel die Leitung des Archivs oder die Dienststellenleitung genannt,
so ist darunter außerhalb des Landeskirchlichen Archivs die jeweils mit der
Geschäftsführung beauftragte Person zu verstehen.

Hier können Sie die Gebührentafel als PDF-Datei herunterladen: Gebuehrentafel2010.pdf (14,3 KB)