Muschelbuch von 1758

Von Franz Michael Regenfuß in seiner Tätigkeit als königlicher Kupferstecher 1758 in Kopenhagen von König Friedrich V. von Dänemark und Norwegen mit Geldern unterstützt, wurde dieses Muschelbuch (Fen V 252 2°) in liebevoller Kleinstarbeit radiert und vor allem durch seine Frau Margaretha koloriert. Das Werk ist vor allem wegen seiner intensiven Farben und der Genauigkeit der Darstellung durch den Künstler ein absoluter Hingucker in unserem Bibliotheksbestand.

(Fotos: Florian Munzinger)                                                            10.08.2017

Neuen Kommentar schreiben

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.