Archivschatz

Wenn Archivare über Schätze reden, meinen sie meist besondere Schriftstücke und seltene Zeugnisse, die geschichtsträchtige Ereignisse überliefern und dokumentieren. Tief verborgen in den Magazinen des LAELKB findet man aber tatsächlich auch zwei Goldmünzen.

Links ein Goldgulden aus Brandenburg – Ansbach um das Jahr 1497, geprägt in Schwabach
Rechts eine Dukatenkippe  aus Nürnberg um das Jahr 1700, geprägt in Nürnberg
Gulden

Signatur: Münzsammlung G1/23 und G1/24                                     27.11.2018

Tags: 

Neuen Kommentar schreiben

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.