Hoffnungsgeschichten

Mit eigener Stimme

Ein Film von Melitta Müller-Hansen

Er hängt seit 500 Jahren im Hallenchor von St. Lorenz in Nürnberg: der „Engelsgruß“ des Bildhauers Veit Stoß. Er zeigt die Begegnung des Engels Gabriel mit der jungen Maria, die vor Schreck das Buch fallen lässt, in dem sie gelesen hat. Ein Kunstwerk mit wechselhafter Geschichte. Susanne Bammessel, Pfarrerin für Tourismusseelsorge, weiß, dass es auch heute noch Menschen aus aller Welt anspricht. Auf diesen inneren Dialog lässt sich im Film Barbara Dietzfelbinger ein und erzählt, wie sie im Laufe ihres Lebens gelernt hat, mit eigener Stimme zu sprechen – auch innerhalb der evangelischen Kirche. Jahrzehntelang hat sie Frauen darin unterstützt, selbstbestimmt ihre Rolle im Leben und in der Welt zu finden. Und wie die biblische Maria Rede und Antwort zu stehen, die eigene Stimme zu finden und zu stärken.

 Zur BR Mediathek

BR-Fernsehehn
(Foto: Marion Tonke)

Neuen Kommentar schreiben

(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.
(If you're a human, don't change the following field)
Your first name.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.