Nachlässe

Schriftliche Nachlässe im Landeskirchlichen Archiv

Die folgende Liste enthält in alphabetischer Reihenfolge diejenigen Nachlässe, die im LAELKB verwahrt werden und für die Forschung zur Verfügung stehen. Unter Nachlässen versteht man Schriftgut, das von Privatpersonen stammt. Dabei handelt es sich in der Regel um Pfarrerinnen und Pfarrer und andere mit der Kirche verbundene, nicht zuletzt auch leitende Persönlichkeiten. Diese hinterlassen v.a. geistige Schöpfungen wie Manuskripte von Predigten, Vorträge und Veröffentlichungen, aber auch Aufzeichnungen und Korrespondenz aus nichtamtlicher Tätigkeit, unter Umständen aus dem privaten Bereich. Insgesamt ist diese Quellengruppe sehr vielfältig. Damit stellt sie eine wertvolle Ergänzung des amtlichen Schriftguts dar. Sollten Sie selbst über derartiges Material verfügen, das für die Geschichte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern von Interesse sein könnte, wenden Sie sich bitte an uns (Juergen.Koenig@elkb.de).

Die folgende Übersicht ist alphabetisch nach den Namen der Nachlassgeber geordnet:

Nachlässe im Landeskirchlichen Archiv (Stand: November 2019) (298KB)